Impressum  

>>
Die Anfertigung einer Gangfeder
Ich zitiere und empfehle!
Alfred Helwig, Fachlehrer an der Deutschen Uhrmacher Schule in Glashütte / Sa, zeigte den Fachgenossen in vielen Aufsätzen und Schriften praktische Anleitungen und Lösungen für Reparaturen an Uhren wobei Präzision oberstes Gebot war.

Die Gangfeder für die Chronometer-Hemmung konnte man nicht ohne weiteres im Handel erwerben. Und noch heute ein Problem, das es zu lösen gilt, wenn man einen Schiffschronometer mit fehlender oder defekter Gangfeder reparieren möchte.

Helwigs Methoden waren auch für mich beim Bau meiner Tourbillon Uhren Vorbild und halfen mir das Handwerk zu praktizieren.
<<
<<
<<
<<
<<
<<
<<
<<
<<
<<
<<
<<
Den nachfolgend veröffentlichten Aufsatz kopierte ich aus einem Druck (etwa um das Jahr 1920 veröffentlicht) den A.Helwig persönlich meinem "Lehrherrn" Uhrmacher-meister Josef Lang schenkte, während dessen Fortbildung an der Deutschen Uhrmacherschule in Glashütte. Damals nutzte Josef Lang die Gelegenheit einer Fortbildung als er unweit in Teplitz (heute Teplice) als Uhrmacher-Geselle tätig war.

Leider weiß ich nicht ob und inwieweit heute noch ein Urheberrecht mit diesem vor über 70 Jahren gedruckten Aufsatz verbunden ist. Sollte ich Rechte berühren, so bitte ich um Nachricht bzw. Nachsicht. Der Aufsatz hilft vielen Uhrenfreunden und -so denke ich- ist er es wert, dass Besucher meiner privaten website diesen studieren, nutzen können.